Pages

JHV 2018 - Pressebericht


Jahreshauptversammlung der Pegnitzer Funkamateure im DARC

Bei der Jahreshauptversammlung der Pegnitzer Funkamateure des Deutschen Amateur Radio Clubs, kurz DARC, wurde der Vorstand unter Führung von Norbert Ehler und Uwe Walter ohne Gegenstimmen wieder gewählt. Die Manager des Pegnitzer Orstverbandes sind in dieser Zusammensetzung seit 2012 bewährt im Amt. Nach 27 Jahren Ehrenamtsarbeit wollte allerdings Rowald Krug aus Horlach die Funktion des QSL Managers aus persönlichen Gründen nicht mehr weiter ausüben. Er wurde vom ersten Vorsitzenden mit einem Präsent ausgezeichnet und mit einer Dankesrede aus dem Amt verabschiedet. Die Nachfolge übernahm Ralf Grieshammer, der aus Nürnberg stammt.

Insgesamt gibt es in Deutschland über 60 Tausend lizenzierte Funkamateure, wovon etwas mehr als die Hälfte im DARC organisiert sind. Der Pegnitzer Ortsverband hat derzeit 27 Mitglieder.

Im zurückliegenden Jahr habe der Verein wieder erfolgreich an nationalen und internationalen Funkwettbewerben teilgenommen. Im Februarcontest des aktuellen Jahres, einem deutschlandweiten Wettbewerb, läge man nach derzeitiger Wertung auf dem dritten Rang, so Walter.

Vom technischen Wart, Stefan Pink, wurde erklärt, dass die neue UKW Station in der Clubstation Horlach von den Mitgliedern sehr gut angenommen werde. Dazu wurden noch ein neues Netzteil und diverse Messgeräte angeschafft. In diesem Jahr müsse die Antennenanlage überholt und gewartet werden.

Kassier Konrad Schämer erklärte zum Kassenbericht, dass die Anschaffungen noch mit eigenenen Mittelen finanziert werden konnten, allerdings der Verein für die geplante Anschaffungen eines portablen Antennenkomplettsets, das auch für Notfunkbetrieb genutzt werden könne, wieder auf Spenden angewiesen sei.

Beteiligen will sich der Verein im kommenden Sommer bei der Ausrichtung der TEAM Weltmeisterschaft im Amateurfunk, die heuer in Deutschland im Bereich des Leipziger Beckens vom 12. bis 16. Juli 2018 ausgerichtet wird. Um identische Bedingungen der 63 WRTC-2018 Mannschaften aus aller Welt zu gewährleisten, waren vom Ausrichter 65 Stationspakete, bestehend aus hochwertigen Komponenten vom Campingstuhl, Zelt über Stromerzeuger bis zur drehbaren Antennenanalge, nur für diese eine Veranstaltung angeschafft worden. Eins von den sehr begehrten Paketen konnten sich die Pegnitzer bereits im Vorfeld sichern und nach der Veranstaltung erwerben.

An der WRTC (World Radiosport Team Championship) werden 126 Wettbewerber und 63 Schiedsrichter als Aktive teilnehmen. Diese verteilen sich auf 63 Standorte "auf der grünen Wiese", die im Extremfall bis zu 70 Km voneinader entfernt liegen. Dazu werden insgesamt rund 400 ehrenamtliche Helfer benötigt.

Die Pegnitzer Funkamateure treffen sich jeden ersten Freitag im Monat zur Versammlung in der Gaststätte Krieg oder dienstags zwanglos ab 19 Uhr in der Clubstation in Horlach. Interessierte sind immer willkommen.



Foto von links: Uwe Walter, Norbert Ehler, Stefan Pink, Siegfried Krug, Rowald Krug, Ralf Grieshammer und Konrad Schämer



Norbert Ehler

Aktuelles