Pages

B 32 am Funktag in Kassel


Am Samstag ging es um 5.30 los in Richtung Kassel. Mit einem Zwischenstop in Bayreuth machten Wir uns zu siebt auf den Weg zur Messe Kassel. Mit am Start waren: DD2RE, DL2NBJ, DL5NDB, DO5JD, DO1SPI, DO3NN, DL/PE1PUL. Pünktlich zum Start des Funktages sind Wir um 9 Uhr in Kassel gelandet. Beim eintreffen konnten schnell noch einige OM´s beim Mobilwettbewerb geloggt werden.
Jeder konnte nun den ganzen Tag verschiedenste Eindrücke gewinnen. Man hat jede Menge Freunde getroffen, neueste Technik hautnah erleben können, sich bei Vorträgen einiges an Wissen ansammeln , oder beim Flohmarkt ein wenig den Keller auffüllen oder angebotenes bestaunen.
Gegen Ende der Veranstaltung so gegen 16 Uhr haben auch Wir die Heimreise gestartet und sind nach einem wunderbaren Abendessen kurz vor Mitternacht wieder in den heimischen Funkbuden zurück gekehrt.
Danke an unseren wunderbaren Fahrdienst und allen ein großes DANKESCHÖN für so eine Veranstaltung die man hier erleben darf. Wir freuen uns schon auf den 18.04.2020 und haben heute schon einen dicken Punkt im Kalender.
 
QUELLE : darc.de

Bei der 4. Auflage des FUNK.TAGes in den Messehallen Kassel verzeichnete der DARC e.V. und der Veranstalter DARC Verlag einen weiteren Erfolg: Die Besucherzahl aus dem Vorjahr konnte um 200 gesteigert werden. Insbesondere die Ausstellung FUNK.MOBIL im Freigelände mit vielen interessanten fahrbaren Shacks, das reichhaltige Händlerangebot sowie ein abwechslungsreiches Vortrags- und Bühnenprogramm wussten die Besucher zu überzeugen.

Bei sommerlichen Temperaturen wurde insbesondere die Ausstellung im Freigelände und der FUNK.GARTEN gut von den Besuchern aus dem gesamten Bundesgebiet angenommen. Auch das FUNK.CAMP auf dem Parkplatz machte dem Motto FUNK.MOBIL alle Ehre: Über 50 Wohnmobile und Gespanne trafen sich dort und nutzten die Messe als Treffpunkt. Besonderes Interesse fand auch die Anwesenheit von FUNK.GAST Peter Gülzow, DB2OS. Der AMSAT-DL-Präsident stand zahlreichen Messebesuchern Rede und Antwort zum ersten geostationären Amateurfunksatelliten Es'hail-2 (QO-100). Insgesamt hörte der Veranstalter nur positive Stimmen von Besuchern, Händlern und Herstellern sowie den vielen Interessengruppen im Amateurfunk. Rund 100 ehrenamtliche Funkamateure des DARC e.V. engagierten sich den gesamten Tag über und sorgten für diesen sehr schönen FUNK.TAG. Einen ausführlichen Nachbericht lesen Sie in der nächsten Ausgabe der CQ DL

Aktuelles